26.10.2019

Übung Seehäsle

Am 26.10. wurde um 16:55 die Kollision eines Seehäsle Triebwagens mit einem umgestürzten Baum ca. 500 nach Wahlwies in Fahrtrichtung Nenzingen gemeldet. Der Zug war hauptsächlich mit Schülern besetzt. Neben drei schwer verletzten Personen gab es noch eine Vielzahl an Leichtverletzten.
Die Koordination vor Ort wurde durch die Führungsgruppe der FFW Stockach übernommen. Im Einsatz waren die Feuerwehrabteilungen Espasingen, Wahlwies, Orsingen-Nenzingen und Stockach. Die Versorgung der Verletzten wurde durch einen Notarzt und das DRK sichergestellt. Die Verletzten sowie die Angehörigen wurden durch das Notfallseelsorgeteam betreut.
Das THW Stockach war in der Stärke 1/1/6/8 sowie zwei Fachberatern vor Ort und hat die Ausleuchtung der Schadensstelle sowie des Behandlungsplatzes sichergestellt. Des Weiteren wurde der umgestürzte Baum nach Abschluss der Rettungsarbeiten durch Helfer des THW aufgearbeitet. Als Einsatzmittel kamen der GKW I, der MTW-TZ sowie der MTW OV und der Anhänger der FGr Beleuchtung zur Verwendung. Die Beleuchtung des Behandlungsplatzes erfolgte durch einen Twinlight Powermoon. Der Triebwagen und die Rettungsstrecke wurden mittels zweier LED-Flutlichtstrahlern (direktes Licht) sowie zweier LED-Ufos (indirektes Licht) ausgeleuchtet.
Insgesamt waren über 140 Einsatzkräfte im Dienst. Die Übungsschwierigkeit wurde durch einen Realeinsatz in unmittelbarer Nähe zusätzlich erhöht.
Der Übungsabschluss fand im Feuerwehrgerätehaus Orsingen statt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: